Der erste Besuch der zukünftigen Schwiegertochter oder des Schwiegersohns – Teil 1

Sektempfang auf einer HochzeitDie Vorbereitung

Journalisten und Redaktionen fragen oft bei mir nach, wie man sich beim ersten Besuch bei den potenziellen zukünftigen Schwiegereltern richtig verhält. Ich persönlich finde es viel interessanter, wie sich die zukünftigen Schwiegereltern verhalten sollten. Denn sie sind Gastgeber und genießen zusätzlich den Heimvorteil.

Vorbereitung, Ankündigung und informative Kommunikation sind die halbe Miete. Überlassen Sie nichts dem Zufall und passen Sie sich Ihrem Gast ein wenig an. Wie formell oder locker Sie damit umgehen, liegt nicht nur an Ihnen, sondern auch am sozialen Hintergrund der möglichen Schwiegertochter oder des Schwiegersohns.

  • Informieren Sie sich bei Ihrem Kind über Ihren Gast.
  • Fragen Sie ihn nicht aus – dies gehört sich nicht.
  • Erkundigen Sie sich bei Ihrem Kind, welche Speisen und Getränke Ihr Gast bevorzugt oder lieber vermeiden möchte.
  • Alle Familienmitglieder, die noch bei Ihnen wohnen, sollten beim Besuch anwesend sein.
  • Vermeiden Sie es, andere Gäste, wie Oma, Opa, Tante, Freunde, einzuladen. Der junge Gast fühlt sich sonst vorgeführt. Machen Sie es ihm so angenehm wie möglich.
  • Wählen Sie Kleidung, die etwas vornehmer ist als Ihr gewöhnliches Hausgewand.
  • Richten Sie Ihrem Gast über Ihr Kind aus, was Sie vorhaben – beispielsweise ein gemeinsames Kaffeetrinken mit anschließendem Grillen.
  • Zu gegebener Zeit ist es eine Ehre für den Partner Ihres Kindes, bei großen Festlichkeiten dabei sein zu dürfen. Die Angelegenheit bekommt dann einen offiziellen Charakter. Dessen sollte man sich immer bewusst sein.

Über Vera Reich

Vera Reich ist Expertin für alle Fragen rund ums gute Benehmen. In ihrem Blog „Knigge für Alle – was Viele nicht wissen“ beantwortet sie häufige Fragen zum Thema Knigge, gutem Umgang und guter Kommunikation. Vera Reich ist von der IHK zertifizierte Knigge-Trainerin sowie Fördermitglied des Deutschen Kniggebund e.V. Sie bietet regelmäßig Knigge-Seminare für Sie oder Ihre Mitarbeiter an.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.