Digitale Medien in der Öffentlichkeit – leidet die verbale Kommunikation? Teil 2

Young relaxed man writting text in the streetGrob unhöflich ist es vielmehr, jemanden unnötig lange in Beschlag zu nehmen oder in ein Gespräch zu verwickeln. Dieser möchte vielleicht die Warte- oder Freizeit nutzen, um zu arbeiten oder abzuschalten.

Ob man nun seine E-Mails, SMS oder Social-Media-Einträge beantwortet, Musik hört, Zeitung liest, Filme anschaut oder spielt, sollte den Mitmenschen egal sein – solange dieses leise und umsichtig geschieht. Manchmal verpasst man dadurch aber den einen oder anderen netten sozialen Kontakt. Das muss jedoch jeder für sich selbst entscheiden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.