E-Mails beantworten

electronic mailZum Thema E-Mails gibt es viele Richtlinien, die leider nicht immer befolgt werden. Jedoch der größte Fehler, den Sie privat oder geschäftlich machen können, ist, eine E-Mail zu spät oder gar nicht zu beantworten.

Damit stellen sie sich ins Abseits, denn zuverlässige Partner sind die Basis eines jeden Erfolges. Unzuverlässigkeit dagegen schätzt niemand – weder privat noch geschäftlich – und führt häufig dazu, dass Kontakte abgebrochen werden oder einschlafen.

Antworten Sie möglichst innerhalb von 24 Stunden – außer natürlich auf Spam, Rundschreiben oder Sammelmails. Wenn Sie sich zu lange Zeit nehmen, dann verliert die Idee der schnellen Kommunikation und Benachrichtigung ihren Sinn. Dann könnten Sie ebenso einen Brief mit der Post schicken.

Falls Sie wissen, dass Sie längere Zeit nicht erreichbar sind, dann aktivieren Sie eine automatische Antwort-Mail. Informieren Sie darüber, wann Sie wieder erreichbar sind und wer Sie in der Zwischenzeit vertritt. Oder sie schreiben kurz, wann mit der ausführlichen Antwort zu rechnen ist.

In meinen Seminaren erhalten meine Teilnehmer ein ausführliches Handout zum Thema, kompakt auf zwei DINA 4 Seiten und zusätzlich als PDF, um es an Freunde und Kollegen weiterzureichen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.