Was bei uns gilt, kann im Ausland falsch verstanden werden

In Indien ist die Geste für „ja“ ein Kopfschütteln, eher noch ein Kopfschlenkern seitwärts.

In Brasilien gilt es als feminin, die Beine beim Sitzen zu überschlagen. Deshalb gelten unter Brasilianern, Männer mit überschlagenen Beinen als Homosexuell. Vor den 60er Jahren war das in Deutschland übrigens noch ähnlich.

Den Daumen in Afghanistan, Iran oder dem Irak hoch zu halten, kommt in diesen Kulturen einer der übelsten Beschimpfungen gleich.

In der arabischen Welt wird der Fuß als schmutzigstes Körperteil angesehen und somit auch der Schuh. Jemanden beim Sitzen die Schuhsohle zu zeigen, während man die Beine übereinander schlägt, wird bereits als persönliche Beleidigung gewertet.

Über Vera Reich

Vera Reich ist Expertin für alle Fragen rund ums gute Benehmen. In ihrem Blog "Knigge für Alle – was Viele nicht wissen" beantwortet sie häufige Fragen zum Thema Knigge, gutem Umgang und guter Kommunikation. Vera Reich ist von der IHK zertifizierte Knigge-Trainerin sowie Fördermitglied des Deutschen Kniggebund e.V. Sie bietet regelmäßig Knigge-Seminare für Sie oder Ihre Mitarbeiter an.

Ein paar Kommentare zu “Was bei uns gilt, kann im Ausland falsch verstanden werden

  1. Karin Kratzer-Wirth

    Darf ich fragen, welche Rolle es spielt, wegen überschlagenen Beinen für homosexuell gehalten zu werden?
    Das ist doch egal, oder etwa nicht?

    Antworten
    1. Vera Reich Autor des Beitrags

      Sehr geehrte Frau Kratzer-Wirth,

      eine passende Überschrift dieses Beitrags ist auch „gut zu wissen“.

      Viele meiner Blog-Veröffentlichungen entstehen aus meinen Seminare. Meine Kunden, die in Brasilien tätig sind, brauchen Informationen dieser art.

      Unter den Themen, Reflexion, Wahrnehmung, Selbstwahrnehmung, Körpersprache eben auch interkulturelle Kompetenz, sind ein wichtiger Bestandteil meines Portfolio.

      Beste Grüße

      Vera Reich

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.