Pizza essen – mit Besteck oder mit den Händen?

pizza and glass of wineWie isst man eine Pizza geschickt und appetitlich? Mit Besteck oder mit den Händen? Das ist gar nicht so leicht zu beantworten. Es kommt darauf an!

Ausschlaggebend sind zunächst die Umgebung, das Ambiente und die Gesellschaft, in der Sie sich gerade befinden. Wenn Sie mit Arbeitskollegen, Vorgesetzten, Kunden oder Ihrer Verabredung beim Essen sind, sollten Sie selbst in einer Pizzeria Messer und Gabel verwenden. In einem italienischen Restaurant allerdings sollten Sie die Pizza niemals mit den Händen essen.

Zudem entscheidet die Art der Pizza darüber, wie Sie sie essen. Eine Calzone oder eine Rucola-Pizza mit Parmaschinken lassen sich unmöglich mit den Händen essen – das dürfte sich eigentlich von selbst verstehen. Benutzen Sie hier das Besteck vom ersten bis zum letzten Bissen.

In einer Pizzeria, unter Freunden oder im Familienkreis dürfen Sie die flach belegte Pizza mit der Hand essen. Dabei schneiden Sie aber die einzelnen acht Stücke nicht alle auf einmal. Nachdem Sie ein Stück geschnitten haben, legen Sie das Messer auf dem Teller ab. Beim ersten Bissen helfen sich mit der Gabel, indem Sie die weiche Spitze damit hochhalten. Danach legen Sie auch die Gabel ab. Dies wiederholt sich für jedes einzelne Stück.

Schneiden Sie die gesamte Pizza nur dann vor, wenn Sie es für andere tun, die nicht alleine zurechtkommen, etwa Kleinkinder und Senioren. Jedoch sind die meisten Italiener ausgesprochen aufmerksam. Oft werden Sie gefragt, ob die Pizza für Ihr Kind in der Küche vorgeschnitten werden soll.

Vornehme Menschen allerdings essen eine Pizza niemals mit der Hand.

Über Vera Reich

Vera Reich ist Expertin für alle Fragen rund ums gute Benehmen. In ihrem Blog "Knigge für Alle – was Viele nicht wissen" beantwortet sie häufige Fragen zum Thema Knigge, gutem Umgang und guter Kommunikation. Vera Reich ist von der IHK zertifizierte Knigge-Trainerin sowie Fördermitglied des Deutschen Kniggebund e.V. Sie bietet regelmäßig Knigge-Seminare für Sie oder Ihre Mitarbeiter an.

Ein paar Kommentare zu “Pizza essen – mit Besteck oder mit den Händen?

  1. Gerda

    Vera, ich habe mich immer interessiert, wie man richtig Pizza essen soll, ob es wirklich die Regeln gibt, deswegen ich nach der relevanten Info suchte und habe diesen Artikel gefunden, genau was ich gesucht hatte. Na ja, es ist klar, dass man unter Freunden oder im Familienkreis mit der Hand essen kann, aber ich wusste nicht bevor, dass man in einem echten italienischen Restaurant allerdings die Pizza niemals mit den Händen essen sollte, nur mit Besteck. Was war auch neu für mich, dass man auch die einzelnen acht Stücke nicht alle auf einmal schneiden soll. Ich bin Ihnen für diesen Artikel sehr dankbar, es ist wirklich wichtig zu wissen, wenn man in Pizzeria geht, besonders mit Kollegen oder Kunden.

    Antworten
    1. Vera Reich

      Hallo liebe Gerda,

      danke für Deinen Kommentar. Auch ich finde es immer wieder interessant, dass man das Gleiche Essen im anderen Ambiente und anderer Gesellschaft unterschiedlich zu sich nimmt. Bestes Beispiel, das Brathähnchen, im Restaurant ist es ein no go es mit den Händen zu essen, hier ist nur die Wachtel erlaubt und nur dann, wenn sie ein Finger bowl dazu bekommen. Und auf Volksfesten wie Wiesen im Bierzelt, kann man, muss es aber nicht mit den Händen essen.

      Antworten
  2. Gourmet

    Die Empfehlung, mit Arbeitskollegen, Vorgesetzten oder Kunden Messer und Gabel zu benutzen, finde ich problematisch, das macht eigentlich kaum noch jemand. Ich glaube auch nicht, dass „vornehme Menschen“ das tun, denn gerade diese bewegen sich ja auch auf internationalem Parkett, wo man von dieser deutschen Eigenart nichts weiß.
    Messer und Gabel zu nehmen bedeutet eher, dass die Pizza nicht gut ist, z. B. zu dick belegt oder einfach labbrig, so in Richtung Fertig- oder Bringdienst-Pizza, die sich mit den Händen kaum würdevoll essen lässt.
    Wenn ich mit Geschäftspartnern in eine Pizzeria gehe, achte ich darauf, dass es eine gute Pizzeria ist. Sollte der Gast dann dennoch Messer und Gabel nehmen, finde ich das etwas seltsam, aber ich sage das nicht, Hauptsache er fühlt sich wohl.
    Selbst meine Kinder können schon problemlos die Pizza mit den Händen essen, ohne sich dabei schmutzig zu machen.

    Antworten
    1. Vera Reich

      Lieber Herr Kissling,

      ich freue mich sehr über Ihren Kommentar, für mehr als das halte ich Ihren Inhalt allerdings nicht. Ich rate weiterhin beim Busniess-Lunch oder Dinner, Speisen nur dann mit den Händen zu essen, wenn eine Fingerbowl gereicht wird. Oder sollen sich nach dem Essen alle Geschäftspartner zum Händewaschen verabreden.

      Schöne Grüße aus München

      Antworten
  3. Mirco

    Kann dem Rat hier nur bedingt zustimmen. Das man bei einem formellen Essen mit Geschäftsleuten zum Besteck greift versteht sich von selbst. Aber das man Pizza nur in der Familie und unter Freunden mit der Hand isst und das dann auch nur durch das Vierteln oder Achteln stimmt so einfach nicht. Streng Italienisch, oder noch genauer: Napoletanisch gesehen, ist Pizza Street-Food und wird dort zweimal gefaltet und dann in der Hand gegessen. Das kann man dort auch im Restaurant machen, weil es die klassiche Art ist. Dazu muss die Pizza aber auch richtig zubereitet worden sein. Woher das Vierteln & Achteln kommt, keine Ahnung. Vielleicht haben dass die Amerikaner verzapft.

    Antworten
    1. nibo1978

      Richtig die Pizza wird zweimal gefaltet und so mit der Hand gegessen. Dass man die Pizza in italischen Restaurants auf keinen Fall mit den Händen essen soll, kann ich nicht glauben.

      Antworten
  4. Fabian Geiger

    Ich denke kaum, dass irgendjemand unter 30 Jahren im Freundeskreis allem voran eine gelieferte Pizza wie oben beschrieben essen könnte, ohne sich dabei lächerlich zu machen.

    Die Stücke nur einzeln schneiden und die Spitze beim Essen mit der Gabel anheben? Pizza ist doch geradezu dazu prädestiniert, entspannt auf dem Sofa gegessen zu werden. Und wofür gibt es sonst Pizzaroller? Im Restaurant mögen derartige Tipps ja noch sinnvoll sein. Aber zuhause unter Familien und Freunden? Sicher nicht.

    Antworten
    1. VeraReich

      Hallo lieber Herr Geiger,

      da bin ich ganz Ihrer Meinung. Privat und unter Freunden ißt man die Pizza so wie im Ursprungsland. Doch zum Lunch oder Dinner mit Kollegen und Geschäftspartnern, rate ich die oben beschriebene Methode. Ich schule schließlich den Business-Knigge.

      Beste Grüße

      Vera Reich

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.