Anreden von Professoren und Privatdozenten

Den Titel Privatdozent kann man in der schriftlichen Anrede mit Priv.-Doz. oder PD abkürzen. Die Variante PD gefällt mir besser, weil sie nicht konservativ wirkt. Langfristig wird sich PD sicher durchsetzen.

Der Titel Privatdozent wird nur in der Anschrift und in offiziellen Bezeichnungen wie Namensschilder (etwa bei Meetings, Tagungen und Kongressen) oder Türschilder genannt.

In der schriftlichen sowie persönlichen Anrede entfällt der Titel PD, nicht aber der Dr., sofern vorhanden. Bei mehreren Doktortiteln wird dennoch nur einer aufgeführt.

Hier einige Beispiele, wie Sie mit Titeln in der Postanschrift umgehen: In der E-Mail-Korrespondenz entfällt das Anschriftfeld – also beginnen Sie mit der schriftlichen Anrede.

Bei Höherrangigen bitte wie im Brief mit “Sehr geehrte/r …” und nicht mit “Hallo Herr … oder ähnlich salopp.

Postalische Anschrift Schriftliche Anrede Bemerkung
Herrn Dr. jur. Peter Müller Sehr geehrter Herr Dr. Müller, Vorname und Fachrichtung in der Anrede weglassen
Frau Dr. rer. nat. habil. Claudia Müller Sehr geehrte Frau Dr. Müller, Habilitationszusatz in der Anrede weglassen
Herrn PD Dr. med. Peter Müller Sehr geehrter Herr Dr. Müller, Der PD entfällt in der Anrede
Herrn Prof. Dr. med. Dr. med. vet. habil. Peter Müller Sehr geehrter Herr Professor Müller, Doktorgrade entfallen in der Anrede eines Professors
Frau Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Claudia Müller Sehr geehrte Frau Professor Müller, auch: Frau Professorin Müller, auch: Frau Prof. Müller

Das Anschriftfeld bei Postversand:

Klinikum der Universität München
Campus Großhadern
Chefarzt/Oberarzt/Direktor
Herr PD Dr. Dr. med. Peter Müller
Straße Hausnummer/Postfach
PLZ Ort
Land

Aber wie ist es bei der persönlichen Anrede zum Beispiel auf dem Uniflur?

Hier wird immer die Anrede, der höchster Titel und der Nachname genannt:

„Herr Professor Müller, hatten Sie bereits Gelegenheit meine Unterlagen zu sichten?“

Nur im Hörsaal, vor versammelter Mannschaft und wenn nur ein Professor anwesend ist, können Sie den Nachnamen weglassen. Also: „Herr Professor, ich habe Sie akustisch nicht ganz verstanden.“ Im Gespräch wirkt dies allerdings unterwürfig.

Wann werden Titel wie Dr. oder Dipl.-Ing. genannt?

Dr. Dipl.-Ing.
Adressform/Anschriftfeld ja ja
Schriftliche Anrede ja nein
Persönliche Anrede ja nein
Sich selbst verbal vorstellen nein nein
Vorgestellt werden ja nein
Visitenkarte ja ja
Korrespondenz Signatur geschäftlich ja ja
Korrespondenz Signatur privat kann nein
Homepage auch Vereine und Verbände ja ja
Homepage Impressum ja ja
Veröffentlichungen in Medien ja/nein nein

Dies betrifft nicht das Ausland oder angelsächsische Unternehmen – hier gelten andere Regeln.

Bei Veröffentlichungen können Sie nicht auf Ihren Titel bestehen. Dies entscheidet die Redaktion, denn es hängt vom Image des Mediums ab.

Über Vera Reich

Vera Reich ist Expertin für alle Fragen rund ums gute Benehmen. In ihrem Blog "Knigge für Alle – was Viele nicht wissen" beantwortet sie häufige Fragen zum Thema Knigge, gutem Umgang und guter Kommunikation. Vera Reich ist von der IHK zertifizierte Knigge-Trainerin sowie Fördermitglied des Deutschen Kniggebund e.V. Sie bietet regelmäßig Knigge-Seminare für Sie oder Ihre Mitarbeiter an.

Ein paar Kommentare zu “Anreden von Professoren und Privatdozenten

  1. Linden

    Guten Tag!

    Wie schreibt man denn eine Anrede an einen höherrangigen Kollegen? Ich bin selbst Dr. (allerdings Assistenzärztin), wie schreibe ich meinen Chefarzt oder einen anderen Chefarzt an, der ebenfalls „nur“ Dr. ist? Sehr geehrter Herr Chefarzt Mustermann? Sehr geehrter Herr Dr. Mustermann? Sehr geehrter Kollege Mustermann?

    Danke schön!

    Antworten
  2. Vera Reich

    Sehr geehrte Frau Dr. Linden,

    vielen Dank für Ihre Anfrage. Unter Ärzten gibt es in der Tat ein ganz eigenen Regelung.
    Man schreibt in der Anrede:
    Sehr verehrter Kollege, also kein Titel kein Name und statt geehrter verehrter.

    Nun könnte Ihr höherrangiger Chefarzt dies falsch verstehen und denken Sie wollen sich mit ihm auf eine Stufe stellen.
    Deshalb rate ich Ihnen zunächst in Ihrer Position: Sehr verehrter Herr Dr. Mustermann oder bei Professoren Sehr vertreter Herr Prof. Mustermann zu schreiben.
    Unter gleichrangigen Ärzten: Sehr verehrter Kollege,

    In der Brief-Anschrift muss alle Titel und die Position mit Anrede und Vor- und Nachname geschrieben werden.
    Klinik am Musterberg
    Chefarzt
    Herr Prof. Dr. Dr. Paul Mustermann
    Am Musterberg 1
    12345 Musterstadt
    Musterland

    Viel Erfolg und beste Grüße

    Vera Reich

    Antworten
  3. Isabelle Dobbert

    Sehr geehrte Frau Reich,

    wie ist die korrekte Anrede von Herr Privatdozent Dr. Mustermann und auch bei Herr Oberarzt Privatdozent Dr. Mustermann? Wenn man außerdem für einen Text eine Kurzform mit nur einem Titel verwenden möchte, wählt man dann OA, PD oder Dr. oder verwendet man bestimmte nur im Zusammenhang?

    Vielen Dank im Voraus.
    I. Dobbert

    Antworten
  4. Vera Reich

    Sehr geehrte Frau, oder sehr geehrter Herr Dobbert,

    vielen Dank für Ihre Nachricht. In der Blog Veröffentlichung unter Bemerkung erwähne ich, dass in der Anrede PD nicht geschrieben wird, dies gilt dann auch für OA.
    Nur in der Anschrift wird OA oder PD geschrieben.
    Auf Namensschildern, Türschildern, in Veröffentlichungen und Tischkarten zum Beispiel auf Kongressen und Tagungen werden oftmals die Bezeichnungen OA oder PD gedruckt, dies wird aber von der jeweiligen der Einrichtung, Organisation oder der Medien entschieden.

    Beste Grüße

    Vera Reich

    Antworten
  5. Magdalena Roguska

    Sehr geehrte Frau Reich,

    demnächst werde ich auf einer Tagung einen Workshop moderieren. Ich muss einen PD. Dr. med. Max Mustermann dem Publikum vorstellen. Stelle ich ihn als „Dr. Max Mustermann“ oder als „PD Max Mustermann“?
    Es handelt sich um sprachliche Vorstellung, aber nicht um persönlichen Austausch.

    Vielen Dank im Voraus für Ihre Antwort

    Antworten
    1. Vera Reich

      Sehr geehrte Frau Roguska,

      vielen lieben Dank für diese extrem interessante Frage.

      Da das Publikum also die Teilnehmer des Workshops, genau wissen möchten wer Herr Dr. Mustermann ist und was Dr. Herr Mustermann macht, stellen Sie Ihn wie folgt vor.

      „Und nun begrüße ich, Herrn Dr. Max Mustermann.“ wenn es dann vor Ihnen steht.
      Sie sind Dr. der Medizin und seit (Jahreszahl) Privatdozent an der Universität Musterstadt. Vielen Dank für Ihr Kommen.“ Oder „Vielen Dank, dass Sie meiner Einladung gefolgt sind.“

      Beste Grüße aus München

      Vera Reich

      Antworten
  6. Isabelle Dobbert

    Sehr geehrte Frau Reich,

    wie verhält es sich mit der korrekten Schreibweise zum Master of Science in der Anrede oder auch in einem Zertifikat o.ä.

    Und schreibt man es korrekt mit Leerzeichen oder ohne? M. Sc. oder M.Sc.?

    Sehr geehrter Herr (M.Sc.) Mustermann
    Sehr geehrter Herr Mustermann, M. Sc.

    Herr (M.Sc.) Mustermann hat teilgenommen…
    Herr Mustermann, M. Sc. hat teilgenommen…

    Vielen Dank im Voraus und freundliche Grüße

    Isabelle Dobbert

    Antworten
    1. Vera Reich Autor des Beitrags

      Sehr geehrte Frau Dobbert,

      entschuldigen Sie die die verspätete Antwort, Ihr kommentar ist mir irgendwie durch die Lappen gegangen.
      Ob der Abschluss, mit Lücke oder ohne Lücke mit oder ohne Klammer geschrieben wird, kann ich nicht beurteilen, denn ich bin kein Lektor oder Korrektor, dies ist auch kein Knigge Thema.
      Doch in der Anrede schreibt man, den Abschluss nicht dazu. Auf Zertifikaten meines Wissens auch nicht. In E-Mail Signaturen und auf Visitenkarten würde ich auch darauf verzichten.

      Schöne Grüße

      Vera Reich

      Antworten
      1. Felix Schneider

        Sehr geehrte Frau Reich,

        in Email-Signaturen wird der Master-Grad auch nicht angegen? Das wundert mich.
        Bei welchen Gelegenheiten wird der Master dann überhaupt dazugeschrieben?

        Herzliche Grüße
        Felix Schneider

        Antworten
        1. Vera Reich Autor des Beitrags

          Sehr geehrter Herr Schneider,

          der Master wird nur dann angegeben, wenn er dem Diplom gleich gesetzt werden kann. Viele Dipl.-Ing. geben den Titel an, dann aber nicht wie der Dr. vor dem Namen, der Dipl.-Ing. wird nach dem Namen geschrieben.
          Einige Unternehmen, vor allem angelsächsische, lassen alle Titel weg.
          Der Trent geht allgemein dahin, den Titel sowohl in der E-Mail Signatur, als auch auf der Visitenkarte nicht mehr zu erwähnen. Es kommt also ganz darauf an, für welches Unternehmen Sie arbeiten, ob Sie sich für oder gegen die Angabe entscheiden.

          Beste Grüße

          Vera Reich

          Antworten
  7. Bjarne M.

    Sehr geehrte Frau Reich,

    unter http://www.stil.de/knigge-tipps/detail/artikel/ab-wie-vielen-doktor-oder-professor-titeln-schreibt-man-dr-mult.html heißt es:

    „Hat jemand … mehr als einen akademischen Doktorgrad[,] werden diese nicht alle geschrieben. Dann heißt es ‚Herrn Professor Dr. mult. …'“

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Doktor erklärt dagegen:

    „Dr. mult. (multiplex): abkürzend bei einer Person mit mindestens drei Doktorgraden; meist nur bei Trägern mehrerer Ehrendoktorgrade üblich“

    Steht Dr. mult. nun für zwei oder mehr oder für drei oder mehr Doktorgrade?

    Vielen Dank!

    Mit freundlichen Grüßen

    Bjarne M.

    Antworten
    1. Vera Reich Autor des Beitrags

      Sehr geehrter Herr Bjarne M.,

      ich denke, es steht für drei oder mehr Doktorgrade. Denn ich kenne die Schreibweise, dass zwei Doktorgrade als: Herr Professor Dr. Dr. Mustermann geschrieben wird.
      Fragen Sie doch lieber noch Stil.de, den Verfasser.

      Beste Grüße aus München

      Vera Reich

      Antworten
  8. Pertulip

    In Österreich haben wir es einfacher. Titel IMMER. Einen Dipl.-Ing. nicht als solchen anschreiben oder anreden oder gar beim Vorstellen weglassen? Bei uns nicht denkbar.

    Antworten
  9. verareich

    Sehr geehrte/r Pertulip,

    vielen Dank für Ihre Anmerkung. Ja, genau so ist es. Österreicher und im Kontakt mit österreichischen Geschäftspartnern spricht man die Personen immer mit dem beruflichen Titel an. Dafür verzichtet man hier auf den Adelstitel.
    Um eine gute Beziehung aufzubauen, rate ich jedem, sich an die Spielregeln des jeweiligen Landes zu halten.

    Beste Grüße

    Vera Reich

    Antworten
  10. Maria

    Guten Morgen Frau Reich,

    welche Titel müssen bei der Erstellung von Tischschilder und Namensschilder für Dr. med. – PD Dr. med. und Prof. Dr. med. angeben werden?

    Vielen Dank für Ihre Rückmeldung.

    Viele Grüße
    Maria Arias

    Antworten
    1. Vera Reich

      Sehr geehrte Frau Arias,

      vielen Dank für Ihre Anfrage. Für Tischaufsteller und Namensschilder empfehle ich, alle Titel plus Vor- und Nachname jedoch ohne Anrede.

      Zum Beispiel:
      PD Dr. med. Thomas Müller
      Prof. Dr. Dr. med. Karin Müller

      In der Regel wird med. erwähnt, doch phil, iur, -Ing. und andere nicht.
      Auf Kongressen macht es sicher Sinn, dent, vet und andere dazuzuschreiben.

      Jedoch im Gespräch, wird die Anrede, der höchste Titel und der Nachname gesagt.

      Beispiel:
      Frau Prof. Müller, möchten Sie noch einen Kaffee?

      Beste Grüße aus München

      Vera Reich

      Antworten
  11. N. Schmidt

    Sehr geehrte Frau Reich,

    ich halte demnächst einen Vortrag vor einem Gremium bestehend aus den ProfessorInnen und PriatdozentInnen des Fachbereichs Philosophie, darunter auch die Dekanin. Ebenfalls anwesend werden sein VertreterInnen des wissenschaftlichen Mittelbaus, der Studierenden und nichtwissenschaftliche MitarbeiterInnen. Ich selbst bin promoviert, der Vortrag ist Teil meines in diesem Fachbereich angesiedelten Habilitationsverfahrens.

    Meine Frage ist nun, wie ich das Publikum angemessen begrüße.

    Wäre: „Spektabilität, sehr geehrte Damen und Herren!“ passend? Oder nur „Sehr geehrte Damen und Herren!“? Oder müssen die ProfessorInnen eigens mit Titel angesprochen werden und wenn ja wie?

    Vielen Dank für Ihre Hilfe,

    N. Schmidt

    Antworten
    1. Vera Reich Autor des Beitrags

      Sehr geehrte Frau oder sehr geehrter Herr Schmidt,

      vielen Dank für Ihre ausführliche Frage.

      Der Gender – Gedanke ist derzeit gerade in konservativen Branchen und auch in Behörden ein echtes Thema. Hochschulen und Universitäten zähle ich auch dazu, auch wenn es in Ihrem Studiengang im Umgang etwas lockerer gehandhabt wird, rat ich Ihnen immer beide Geschlechter anzusprechen und anzuschreiben.

      Ich rate Ihnen auch, alle Positionen von oben nach unten und dann mit, sehr geehrte Damen und Herren, zu begrüßen. Falls Ehrengäste anwesend sind, sogar mit Titel und Namen.
      Das kann dann einige Zeit dauern, doch alle fühlen sich nicht nur angesprochen sondern auch geehrt.
      Versuchen Sie es so locker und Charmant zu betonen, als würden Sie gerade Ihren Traumurlaub buchen.

      Beste Grüße

      Vera Reich

      Antworten
  12. Marieanna

    Vielen Dank für den tollen Artikel, dies war wirklich richtig hilfreich! Eine letzte Frage hätte ich jedoch noch, müsste es in der postalischen Anschrift nicht Herrn lauten, statt Herr?

    Liebe Grüße

    Antworten
    1. Vera Reich Autor des Beitrags

      Hallo Marieanna,

      vielen lieben Dank, das ist richtig, es muss in der Anschrift Herrn statt Herr heißen.

      Liebe Grüße

      Vera Reich

      Antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich stimme zu.